0
Bio-Kisten Lieferservice seit 1991 | Hofladen-Öffnungszeiten: Mo - Fr von 10.00-13.00 Uhr & 14.00-19.00 Uhr | Sa von 10.00-14.00 Uhr.

Schmetterling auf bluehendem Schnittlauch
Unsere Landwirtschaft

Auf unseren Feldern bauen wir über 100 verschiedene Gemüsesorten, Salate und Kräuter an. Zudem arbeiten wir mit anderen Demeter-Höfen und dem Naturkost-Großhandel zusammen. So können wir Ihnen weitere Produkte aus der Region und dem europäischen Ausland anbieten.
                                                                                                 
                                                                                                      Alle Bilder zeigen
Schmetterling auf bluehendem Schnittlauch
Zukunftsweisend: Biodynamische Landwirtschaft
Wir wirtschaften ökologisch
Als wir 1990 den Hof übernommen haben, stand für uns sofort fest: Wir wirtschaften ökologisch. Denn die konventionelle Landwirtschaft hat aus unserer Sicht eine Entwicklung genommen, die wir nicht mitgehen wollten. Kunstdünger und chemische Spritzmittel auf unseren Feldern kamen für uns nicht in Frage.

Bio beginnt im Boden
Die biodynamische Wirtschaftsweise, die unserer eigenen Arbeit auf dem Feld und im Garten zugrunde liegt, fördert durch eine ausgewogene Fruchtfolge, eine Pflege der Böden und durch den Einsatz von hofeigenem Mist-Kompost das Bodenleben und die Bodenfruchtbarkeit - die hohe Qualität unserer erzeugten Gemüse spiegelt diese Arbeitsweise wider. Der Einsatz der biodynamischen Spritzpräparate (Hornkiesel und Hornmist) wirkt ausgleichend und harmonisierend auf Bodenleben und Pflanzenwuchs und ist für uns ein Grund für den guten Geschmack und die Bekömmlichkeit unserer Produkte. 






Schmetterling auf bluehendem Schnittlauch
Saisonal: Obst & Gemüse
100% Saisonal
Wir bauen auf unseren Feldern entsprechend der Saison verschiedene Gemüsesorten für Sie an: Neben den bunten Salaten wachsen Fenchel, Kohlrabi, Gemüsezwiebeln, Sellerie und Mangold. Auf dem Kohlfeld bei der Kuhwiese stehen neben Rot-, Weiß-, Spitz-, Wirsing und Rosenkohl auch noch Porree und Zuckermais.

     100% Genuss
Hinter den Zwiebeln leuchten die roten und grünen Hokkaidos und Spaghettikürbisse. In unserem Folientunnel ziehen wir im Frühjahr frische Salate und Kräuter. Im Sommer wachsen dort Tomaten um die Wette bis unters Dach; leuchtend rot sind sie ein wunderschöner Kontrast zu den gelben Sonnenblumen draußen. Ullis Lieblinge auf dem Acker sind die Kohlgemüse, die in ihrer ganzen Vielfalt in Nettelkamp gedeihen und die Felder mit vielen verschiedenen Farben das ganze Jahr über erfreuen … oder die Zwiebeln und der Lauch, die vielen verschiedenen Salate – ach, eigentlich alle Sorten! Wir können eigentlich jedem nur empfehlen, die Gelegenheit einer Feldführung mit Ulli zu nutzen, dann wissen Sie genau, was wir meinen! 

Alle Bilder zeigen



Schmetterling auf bluehendem Schnittlauch
Kräuterfeld
Wundervolle Düfte
Betörende Düfte in Hülle und Fülle – ein purer Genuss! 30 verschiedene Kräuter wachsen bei uns im Kräuterfeld: von Klassikern wie Petersilie und Schnittlauch, über mediterrane Kräuter wie Thymian, Oregano und Basilikum bis hin zu Schätzen alter Küchengärten wie Pimpinelle, Liebstöckel und Bohnenkraut.
Auch Teekräuter wie Salbei, Minze und Zitronenmelisse gedeihen bei uns, um nur einige zu nennen. Das Arbeiten im Kräuterbeet ist wie eine Aromatherapie.

Alle Bilder zeigen



Schmetterling auf bluehendem Schnittlauch
Wälder
Zum Elbers Hof gehören einige bewaldete Flächen. 
Der Erlenbruch am sanft geschwungenen Eisenbach ist dabei etwas ganz Besonderes. Wir haben standortfremde Fichten roden lassen und durch Erlen und Eschen ersetzt. Kraniche sind in der sumpfigen Auenlandschaft gerne unterwegs, und mit viel Glück kann man auch den Pirol hören.  In den Wierener Bergen widmen wir uns der Anpflanzung von Eichen und Buchen, die naturgemäß an diesem Standort heimisch sind.
Rubriken ein- / ausblenden
Mehr Produkte
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.